Künstler von A bis Z:

Karl Heidelbach

Name: Heidelbach
Vorname: Karl
Lebensdaten: geb. 1923 Hanau / Main, gest. 1993 Köln
Zu Leben und Werk: Auch, wenn Karl Heidelbachs Schaffen in die Blütezeit des Informels fiel, arbeitete er traditionell gegenständlich als Vertreter der neuen Sachlichkeit. Er war ein Schüler von Otto Dix. Für ihn war das Bild eine Art Bühne, auf der sich etwas abspielt &##8211; die Malerei. In diesem Sinne arrangierte er auf seiner Bildfläche die Gegenstände oder Personen, setzte sie in Szene. Es geht es ihm darum, das Absurde im Alltäglichen, die Menschen und ihre Verhaltensweisen, ihre Unzulänglichkeiten und ihre Eitelkeiten zu zeigen, die sie für die lächerlichen Aspekte ihres Tuns blind machen. Dies setzt er sachlich, in glatter Malweise, die jede individuelle Fraktur des Pinsels vermeidet und die die Stofflichkeit der Objekte möglichst sachlich wieder gibt um. Die eventuelle Komik der Bilder entsteht jedoch erst im Betrachter durch dessen Assoziationen. Der Maler und Kunsterzieher Karl Heidelbach war rigoros in seiner Selbstkritik. Mehrmals zerstörte er ganze Werkkomplexe seiner Arbeiten, so dass nur wenige seiner Werke erhalten geblieben sind, die auf Auktionen Ergebnisse im 4-stelligen Euro-Bereich erzielen. Karl Heidelbach lebte lange in Braubach in der Schlossstraße.
  • Suche: alles
  • Suche: oelbilder
  • Suche: Karl Heidelbach
  • Suche: alles
  • Suche: Heidelbach, Karl Heidelbach, Gemälde, Öl, Bild, Ölbild, Ölgemälde, Roboter, Android, Landschaft....
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Zur Zeit keine aktuellen Lose!