Künstler von A bis Z:

Ernst Liebermann

Name: Liebermann
Vorname: Ernst
Lebensdaten: 1869-1960
Zu Leben und Werk: Ernst Liebermann (9.5.1869 Langemuess bei Meiningen - 1960 in Beuerberg/Obb.) Ausbildung an der Berliner Akademie von 1890 bis 1893 bei Josef Scheurenberg. Studienaufenthalte in Paris und Italien. Ab 1897 in Muenchen ansaessig. Arbeitete zunaechst als Illustrator. Er lithografierte unzaehlige Stadt- und Landveduten, durch die er bekant wurde. Wandte sich erst spaeter der Malerei zu. Es entstanden impressionistische Bilder, die in der Fruehzeit meist in warmen Erdfarben mit romantischem Einschlag gehalten waren. Teilweise Mitarbeiteer der Muenchner "Jugend." Jurymitglied und 1. Schriftfuehrer des Kuenstlerbundes "Bayern". Vorsitzender des Vereins "Bund zeichnender Kuenstler" und Mitglied der "Luitpoldgruppe". Liebermann war staendig mit Werken im Glaspalast vertreten. 1913 erhielt er die II. goldene Medaille. Er war befreundet mit Professor Herman Urban. Schuf Deckengemaelde in Kirchheim bei Erfurt. Bilder in der Staedtischen Galerie Rosenheim und vielen anderen Museen.
  • Suche: Gemälde
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Vorschau-Bild Liebermann, Ernst
Der SOMMER - OriginalMappe mit 10 Strichätzungen des JUGEND-Mitarbeiters a.MÜNCHEN (LUITPOLD-GRUPPE)
Ausrufpreis/Gebot: 110,00 ¤
Losnr.: 48314