Künstler von A bis Z:

Heinz Jost

Name: Jost
Vorname: Heinz
Lebensdaten: geboren 1934 Schweiz
Zu Leben und Werk: Der Berner Heinz Jost hat im Anschluss an seine Ausbildungszeit an der Kunstgewerbeschule Biel bei einem Volontariat am Stadttheater Bern seine leidenschaftliche Liebe zum Theater vertieft. Mit der Eröffnung des eigenen Ateliers in Bern, 1967, tritt dann die Arbeit für das Stadttheater Bern und die Bernische Musikgesellschaft ganz in den Vordergrund. Merkmal für Heinz Josts Theaterplakate ist, wie an anderer Stelle ausgeführt, nicht allein die Passion für die Welt des Theaters. Er geht immer vom Inhalt des Werkes, seinem zeitlichen, gesellschaftlichen und künstlerischen Klima aus. Mit ihm lässt sich Jost bis zur völligen Identifikation ein. Das erlaubt ihm, stets von innen heraus zu gestalten. Er tut dies mit einem illustrativen Stil, der die Übersteigerung ins Groteske, oft ins Makabre, Unheimliche bevorzugt. Es entsteht ein packendes Theaterklima, wie es im Schweizer Plakat selten ist. Das Plakat für die Oper «Wozzeck» von Alban Berg - mit dem in fahlem Grau ins Absurde gesteigerten Uniformträger - ist Beispiel für eine unvergleichliche Gabe von Heinz Jost, nämlich das Theater als etwas durchaus Künstlieh-Unwirkliches, Phantastisches zu verstehen, in dem der Alltag, unser Leben, auf faszinierend-zwingende Weise dargestellt, interpretiert und kommentiert wird.
  • Suche: zur Zeit keine Gesuche
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Vorschau-Bild Jost, Heinz
TANZ - SCHWARZ-WEISS - OriginalLithographie des SCHWEIZer THEATER-Künstlers1971 handsigniert datiert
Ausrufpreis/Gebot: 25,00 ¤
Losnr.: 27790