Künstler von A bis Z:

Augustin Tschinkel

Name: Tschinkel
Vorname: Augustin
Lebensdaten: (1905 Prag - 1983 Köln)
Zu Leben und Werk: 1905 geboren in Prag; 1922 Tschinkel entdeckt in der Zeitschrift »Aktion« Arbeiten von Hoerle und Seiwert, die ihn dahin gehend beeinflussen, ebenfalls im Stil der Kölner Progressiven zu arbeiten; 1928 Mitglied der »Gruppe progressiver Künstler«; Erster unmittelbarer Kontakt zu Franz W. Seiwert, als Tschinkel auf der Kölner »Pressa« als Grafiker im tschecheslowakischen Ausstellungsraum wirkt; ab 1928 Beteiligung an »a bis z«, dem Organ der »Gruppe progressiver Künstler« 1929 ? 1930 Mitarbeiter im Gesellschafts- und Wirtschaftsmuseum, Wien; 1934 Tschinkel erstellt gemeinsam mit Gerd Arntz eine Seiwert-Monographie; ab 1964 Wahlkölnerarbeitete in der Folge überwiegend als Maler (Hinwendung zum Surrealismus)Zeichner am Anatomischen Institut der Universität zu Köln; 1983 gestorben in Köln; beigesetzt in Berlin (West)
  • Suche: alles
  • Suche: alles
  • Suche: Alles
  • Suche: Linolschnitte / polit. Grafik
  • Suche: tschinkel
  • Suche: Alles
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Zur Zeit keine aktuellen Lose!