Künstler von A bis Z:

Pravoslav Sovak

Name: Sovak
Vorname: Pravoslav
Lebensdaten: geb. 1926 in Böhmen
Zu Leben und Werk: Der Zeichner und Grafiker Pravoslav Sovak, geb. 1926 in Böhmen, gehört seit den siebziger Jahren zu den bedeutendsten Künstlern seiner Generation. Retrospektiven im Kupferstichkabinett in Berlin (1994) und in der Albertina in Wien (1998) unterstreichen diese Bedeutung. Von 1975 bis 1991 hatte Sovak eine Professur für Freie Grafik an der Fachhochschule für Kunst und Design in Köln inne. Sovak lebt und arbeitet seit 1969 in Hergiswil in der Schweiz. Seine einzigartige Entwicklung wird von namhaften Autoren gewürdigt, die sein Werk seit Jahrzehnten begleiten: den bekannten ehemaligen Museumsdirektoren Werner Hofmann (Hamburg), Werner Schmalenbach (Düsseldorf) und Tom Messer (Guggenheim Foundation, New York). Hans-Peter Riese, seit 30 Jahren im Kunstkritiker-Team der FAZ, hat den Band zusammengestellt und eine Gesamtwürdigung des Werkes verfasst.Pravoslav Sovak ? Die Umkehrbarkeit der Zeit 11. März ? 29. April 2007 Künstlerportrait (Auszüge aus ?Sovak ? Arbeiten auf Papier? - Konrad Oberhuber ? Albertina) Pravoslav Sovak, 1926 in Böhmen geboren, gehört seinem Geburtsjahrgang nach zu einer Gruppe von Künstlern, die der eigentlichen Pop-Art und Minimal-Artgeneration vorausging, die zwischen 1928 und 1935 zu Welt kam, wie etwa Jasper Johns, Andy Warhol, James Rosenquist usw. Charakteristisch für sie ist eine aggressive Dynamik in der Komposition, eine Vorliebe für Farben und ein Sinn für einem monumentale und zugleich einfache Gestaltung grosser räumlich wirksamer Oberflächen, die alle den Künstlern davor nicht im selben Masse eigen sind. Sovak teilt seine Vorliebe für klare Strukturen, die sich bei ihm zu vertikal-horizontalen Netzen, Dreiecken, Pyramiden oder Diagonalanordnungen ausformen und verdichten können, andererseits die Entdeckung der künstlerischen Aussage der Nebenprodukte menschlicher Kultur vor allem in seinem Falle der Medienwelt. Die Ikonen des Alltages, die Zeitungsbilder mit ihren durch die Reproduktionstechnik der Auflösung in Punkte verschwommenen Formen, oder die Schönheitsklischees, vor allem aber die Produkte der eigenen Kamera werden in den sechziger Jahren zum Basismaterial seiner Graphiken. Sovak bejaht die Produkte der Mediengesellschaft, Reproduktion und Television, verwandelt diese aber in poetische Bilder, durch die am Ende in der Begegnung zwischen innerlich erlebter geometrischer Struktur und technisch übermittelten Bildern der Aussenwelt wahre Welterkenntnis in Erscheinung tritt. Hinter der Maske äusserer Abbilder vermag die ordnende Kraft des geometrisierenden Geistes etwas vom Wesen des Daseins enthüllen.    Ausstellungsorte Pravoslav Sovak (auszugsweise) Ab 1959 Ausstellungen in verschiedenen Ländern, so u.a.  1988   Ausstellung in der Moeller Fine Art Gallery New York  1994   Grafische Retrospektive im Kupferstichkabinett Berlin  1995   Grafische Retrospektive in der Nationalgalerie Prag 1995   Ausstellung im Pavillon des Art Les Musée de la Ville de Paris 1998   Ausstellung in der Galerie Dube-Heyning München   1999   Grafische Sammlung in der Albertina Wien   Museums- und öffentliche Sammlungen Sovak Museum of Modern Art, New York Art Institute of Chicago Los Angeles County Museum of Art Philadelphia Museum of Art Bibliothèque Nationale Paris  Museum Boymans-van Beuningen Rotterdam  Nasjonalgalleriet Oslo  Musées de l?Etat Luxembourg  Narodni Galeri v. Praze, Prag  Statens Museum for Kunst Copenhagen  Museum Bochum  Museum Ludwig Köln  Kunstmuseum Düsseldorf  Museum Folkwang Essen  Hamburger Kunsthalle Hamburg  Staatliche Kunstsammlungen Kassel  Von der Heydt-Museum Wuppertal  Library of Congress Washington DC  Liechtensteinische Staatliche Kunstsammlung Vaduz  Schweizerische Landesbibliothek Bern  British Museum London  Guggenheim Museum New York  Kupferstichkabinett Berlin  Albertina Wien  Museum Kanton Nidwalden   Ausstellungskataloge / Oeuvre-Kataloge  1981   Sovak ? Arbeiten Papier (Vol. I und II) Klett-Cotta Verlag  1994   Sovak ? Zeitstreit das Graphische Werk ? Oeuvre-Katalog Kupferstichkabinett Berlin  1999   Sovak ? Arbeiten auf Papier ? eine Retrospektive ? Oeuvre-Katalog Albertina Wien 
  • Suche: zur Zeit keine Gesuche
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Zur Zeit keine aktuellen Lose!