Künstler von A bis Z:

Conrad Westpfahl

Name: Westpfahl
Vorname: Conrad
Lebensdaten: geboren 1891 in Berlin, + 1976 in Wetzhausen
Zu Leben und Werk: 1891 Gebohren am 23. November in Berlin 1910 1912 Studium bei Emil Orlik in Berlin 1913 Akademie in München bei Habermann 1913 1914 Paris, Akademie Ranson, Schüler von Felix Vallotton 1914 1918 Kriegsdienst 1918 1926 in Berlin 1921 Meisteratelier an der Dresdner Akademie 1926 1930 in der Provence, verschiedene Reisen nach Italien, Paris und Nordafrika 1932 Wohnsitz in Paris, Begegnungen mit Max Ernst und Pablo Picasso; erste abstrakte Collagen entstehen 1934 1939 Schließung seiner Stuttgarter Ausstellung durch das NS Regime, Emigration nach Griechenland 1936 1939 Malverbot in Deutschland, Ausstellungen in Athen 1939 Rückkehr nach Deutschland, Bekannschaft mit E.W. Nay, Werner Gilles, Günther Franke und Fritz Winter 1940 1950 Domizil und Atelier in Pöcking bei München 1946 Beginn seiner zahlreichen Publikationen über Kunst 1954 Berufung als Gastdozent an die Landeskunstschule Hamburg 1956 1. Preis Dankspende des Deutschen Volkes 1958 Marzotto-Preis 1961 Ehrengast der Villa Massimo in Rom 1962 Ehrengast der Villa Romana in Florenz 1963 Seerosenpreis der Stadt München 1964 1966 Aufenthalt in Griechenland 1976 Umzug nach Wetzhausen; Eherengast der Villa Massimo in Rom; am 23. Juli 1976 in Wetzhausen verstorben
  • Suche: Zeichnungen
  • Suche: Graphik
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Zur Zeit keine aktuellen Lose!