Künstler von A bis Z:

Daniel de Quervain

Name: de Quervain
Vorname: Daniel
Lebensdaten: 1937 in Bern geboren
Zu Leben und Werk:
  • 1953-58 Ausbildung zum Graphiker in Bern
  • 1958-59 Bühnenbildner für das Kellertheater "Studio 20" in Bern
  • 1959-62 Studium an der Kunstakademie in Nürnberg
  • Seit 1963 freischaffend. Erste Kaltnadelarbeiten, seine neben Radierung und Lithographie bevorzugte graphische Technik
  • 1973 "Preis für die graphische Kunst in der Schweiz" von Georges Bloch gestiftet
  • 1978 "Werkverzeichnis der Druckgraphik", Band I, in der Edition Schlégl, Zürich, mit Texten von Carola Giedion-Welcker und Willy Rotzler
  • 1988 Ausstellung des druckgraphischen Werkes im Kunstmuseum Bern. (Mit Katalogbuch "Erinnern"; Vorwort von Markus Landert, Text von Guido Bachmann; Benteli Verlag, Bern)
  • 1993 "Die kalte Sophie. Daniel de Quervain", Videofilm von Marian Amstutz
  • 1998 "Werkverzeichnis der Druckgraphik", Band II, im Verlag der Galerie Kornfeld.
  • Suche: zur Zeit keine Gesuche
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Vorschau-Bild de Quervain, Daniel
Original Radierung - Geheimnis - signiert, nummeriert, betitelt
Ausrufpreis/Gebot: 89,00 ¤
Losnr.: 34606