Künstler von A bis Z:

Ismail Coban

Name: Coban
Vorname: Ismail
Lebensdaten: geb. 1945 in Corum / Türkei
Zu Leben und Werk: Ismail Çoban, geboren am 1. Januar 1945 in Çorum in der Türkei, ist ein türkisch-deutscher Maler und Grafiker. Ismail Çoban absolvierte nach einer Schneiderlehre und dem Besuch einer Realschule in Istanbul von 1960 bis 1965 eine Ausbildung zum Volksschullehrer. Nach einer kurzen Tätigkeit als Volksschullehrer in Kurtalan/Ridvan in Ostanatolien besuchte er von 1965 bis 1968 die Hochschule für angewandte Werkkunst in Istanbul. 1969 absolvierte er ein Praktikum als Siebdrucker in Selb in Oberfranken. Von Herbst 1969 bis 1971 besuchte er die Werkkunstschule Wuppertal. Seit 1971 lebt er als freischaf-fender Maler und Grafiker in Wuppertal. Ismail Çoban schuf in 30 Jahren ein umfangreiches und international viel beachtetes Werk, das er in über 400 Ausstellungen präsentierte. Seine Kunst ist sowohl von der tür-kischen als auch von der deutschen Kultur sowie vom Wunsch nach Verständigung und Versöhnung geprägt. Çoban hat sich zeitlebens als "Welten-Künstler" verstanden. Zu seinen Werken zählen Ölgemälde auf Leinwand, Zeichnungen, Holzschnitte und Ra-dierungen. Das Themenspektrum weist mit Titeln wie;Die Eroberung Alexander des Großen Aus der Schöpfung Janus;,Die schöne Welt;Die Familie, Johannes Rau,;Neses Hochzeit;, Drei Rosen für Berivanund Exodus einerseits auf eine gegenständlich orientierte Bildauffassung hin, andererseits werden hier Paradigmen menschlichen Schicksals nicht sachlich, sondern expressiv ins Bild gesetzt. Çoban ver-steht es, die Mythen und Gefühlswelten seiner Heimat mit einer Malweise in der Tradition der europäischen Kunstgeschichte zu verbinden. Die Stiftung: Zum Zweck der Unterstützung internationaler junger Künstler, deren Werk zu gegenseitiger Verständigung beitragen kann, hat Çoban die Ismail-Çoban-Stiftung zur Förderung junger Künstlergegründet. Als Erstausstattung stellte er in Form von Kunstwerken ein Vermögen von rund 1.000.000 Euro zur Verfügung. Mit seiner Stiftung soll es gelingen, die Entwicklung von Kunst, die zur Verständigung zwi-schen Deutschen und Migranten beitragen kann, durch Unterstützung junger Künstler zu fördern sowie ein Zentrum für die Kunst der Menschen zu schaffen, die zum Teil immer noch als Fremde in Deutschland leben.
  • Suche: zur Zeit keine Gesuche
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Vorschau-Bild Coban, Ismail
an der Schwelle, Farbholzschnitt,ca. 1970
Ausrufpreis/Gebot: 40,00 ¤
Losnr.: 36832