Künstler von A bis Z:

Jankel Adler

Name: Adler
Vorname: Jankel
Lebensdaten: 1895-1949
Zu Leben und Werk: Jankel Adler wurde am 26.7.1895 in Tuszyn als Sohn chassidischer Juden geboren. 1912 Graveurlehre bei seinem Onkel in Belgrad. 1914 läßte er sich bei seiner Schwester in Barmen nieder. Studium an der dortigen Kunstgewerbeschule bei Prof. G. Wiethücher. 1918/19 in Aufenthalt in Lodz. Mitbegründer der Künstlergruppe „Jung Jiddisch“. 1922 ff. Lehrer an der Düsseldorfer Kunstakademie. Freundschaft mit Paul Klee. Mitglied der Künstlergruppen „Das Junge Rheinland“ und „Die Wupper“, Kontakte zu Otto Pankok, G. H. Wollheim, den „Kölner Progressiven“. 1933 Exil in Frankreich, Kontakt zu Picasso. Bei Ausbruch des 2. Weltkrieges schließt sich Adler der polnischen Exilarmee an und geht nach England. Dort 1949 verstorben.
  • Suche: Lithographie
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Zur Zeit keine aktuellen Lose!