Künstler von A bis Z:

Katharina Bamberg

Name: Bamberg
Vorname: Katharina
Lebensdaten: Stralsund (1873-1966),
Zu Leben und Werk: Bamberg, Katharina (* 18. November 1873 in Stralsund; gest. 6. Oktober 1966 ebenda) war eine deutsche Malerin. Sie entstammte einer begüterten Stralsunder Familie. Sie wurde in Berlin Schülerin bei Ludwig Dettmann. Von ihm übernahm sie die realistische Hellmalerei. Nachdem sie zunächst überwiegend Blumen, Stillleben und Porträts malte, widmete sie ihr Schaffen der Landschaftsmalerei. Sie unternahm Studienreisen nach Oberbayern, Thüringen, in den Spreewald, nach Bornholm und an die französische Riviera. Zurück in Stralsund Ende 1918 wurden ihre Heimatstadt sowie die umliegenden Landschaften der Inseln Rügen, Vilm und Hiddensee, sowie der Halbinsel Wittow ihre Motive. Die Henni Lehmann gehörende Blaue Scheune in Vitte auf Hiddensee wurde zum Ort ihres Wirkens. Sie gehörte neben Elisabeth Büchsel, Clara Arnheim und Elisabeth Andrae zum Hiddensoer Künstlerinnenbund. Werke von ihr befinden sich u. a. im Kulturhistorischen Museum Stralsund. (aus: Wikipedia)
  • Suche: alles
  • Suche: alles
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Vorschau-Bild Bamberg, Katharina
Hiddensee, Mischtechnik Aquarell + Ölfarbe
Ausrufpreis/Gebot: 950,00 ¤
Losnr.: 88968