Künstler von A bis Z:

César Baldaccini César

Name: César
Vorname: César Baldaccini
Lebensdaten: 1921-1988
Zu Leben und Werk: César Baldaccini wurde 1921 in Marseille geboren. Mit 12 Jahren verlässt er die Volksschule, um seinem Vater, einem Küfner, bei der Arbeit zu helfen. Mit 15 Jahren wird er an der "Akademie der Schönen Künste" in Marseille eingeschrieben. Er besucht die Abendkurse fürs Zeichnen, dann interessiert er sich bis 1939 für die Bildhauerei. 1942 bekommt er ein Stipendium und fährt nach Paris. Zehn Jahre lang bleibt er auf seiner speziellen Art und Weise Schüler der Kunstakademie. Er arbeitet in den Ateliers von Gaumont und Alfred Jeanniot und wird von den Schülern der Kunstakademie "Grand Massier" ernannt. Zu dieser Zeit wohnt er im selben Haus wie Giacometti. 1944 findet man ihn völlig verarmt in Marseille wieder. Im darauffolgenden Jahr kehrt er nach Paris zurück. In den fünfziger Jahren entdeckt man seine Werke und seine ersten Ausstellungen finden statt. 1955 wird "Le Poisson" („Der Fisch“) vom "Musée d'art moderne" in Paris gekauft. Von nun an stellt er ständig aus und ist in verschiedenen Salons in Frankreich und im Ausland vertreten. Er bekommt viele Preise. Einzelausstellungen sind von ihm überall (Japan, USA, Holland, Frankreich, Italien) zu sehen. Später gesellen sich viele wichtige Retrospektiven dazu. 1970 wird er zum Professor an der Kunstakademie in Paris und Leiter eines eigenen Ateliers ernannt. Sein Leben ist von seiner Liebe zur Kunst und von seiner Besessenheit, neue Ideen zu entwickeln, erfüllt. Es fehlt ihm nicht an Humor; das lässt sich in seinen Werken feststellen. Picasso ist seine Hauptbezugsperson, jedoch auch Alberto Giacometti, Germaine Richier, Pablo Gargallo und Julio Gonzales. Ende der fünfziger Jahre hat sein Still volle Reife erlangt; Die soziale Anerkennung ist ihm sicher. 1960 erscheinen die ersten seiner berühmten Kompressionen, die von vielen als eine Dadaartige Gestik betrachtet werden. Sie erregen großes Aufsehen. Dann folgen die riesigen Abdrücke (Daumen, Brust, usw.), der Gebrauch von Polyuréthan, die Expansionen und schließlich inszeniert er mit Vorliebe seine Kunst in Shows. Er starb 1998 in Paris.
  • Suche: zur Zeit keine Gesuche
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Vorschau-Bild César, César Baldaccini
"Q", Offset Lithographie - Handsigniert
Ausrufpreis/Gebot: 170,00 ¤
Losnr.: 68855

Vorschau-Bild César, César Baldaccini
Buchstabe Q, Fotolitho 1973, num. und handsigniert
Ausrufpreis/Gebot: 80,00 ¤
Losnr.: 62617