Künstler von A bis Z:

Bernd Berner

Name: Berner
Vorname: Bernd
Lebensdaten: 1930-2002
Zu Leben und Werk: „Bernd Berner entwickelt seine Flächenräume aus Farbfäden und Tupfen, die zu Gespinsten oder farbigen Kokons dicht verschlungen sind. Sie führen zu meist hellfarbigen, oft nur scheinbar monochromen Bildern. Es sind farbige Impulsfelder von malerisch extrem ausdifferenzierter Nuancierung.“ (Klaus Jürgen-Fischer) Bernd Berner wurde 1930 in Hamburg geboren, wo er 1948-51 eine Ausbildung zum Lithographen macht. Um Willi Baumeister näher kennen lernen zu können, zieht er 1952 nach Stuttgart um. Baumeister und Legér prägen seine frühe künstlerische Arbeit. Berner beteiligt sich 1965 an der Gründung der Gruppe „SYN“. 1967 erhält er den Villa-Romana-Preis, der mit einem einjährigen Aufenthalt in Florenz verbunden ist. 1971 nimmt Berner eine Professur an der Fachhochschule für Gestaltung in Pforzheim an, die er bis 1994 ausübt. 1973 erhält er ein Stipendium des Landes Baden-Württemberg für einen Aufenthalt an der Cité des Arts in Paris. Neben seinem Atelier in Stuttgart arbeitet er zeitweilig auch in Pieterlen (Schweiz) und in Paris. Bernd Berner stirbt 2002 in Stuttgart.
  • Suche: Jede Arbeit aus dem Werk des Künstlers
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Vorschau-Bild Berner, Bernd
FARBSERIGRAPHIE , signiert . BESTER ZUSTAND 1963.
Ausrufpreis/Gebot: 220,00 ¤
Losnr.: 100118