Künstler von A bis Z:

Peter Tuma

Name: Tuma
Vorname: Peter
Lebensdaten: Geboren 1938
Zu Leben und Werk: Peter Tuma 1938 geboren in Wolsdorf/Kreis Helmstedt 1958-1962 Studium in Braunschweig und Lubljana/Slowenien bei Prof. Peter Voigt und Gabrijel Stupica 1962 erstes Atelier in Wolfenbüttel Rudolf-Wilke-Preis der Stadt Braunschweig 1966 Rompreis "Villa Massimo" 1971 3.Preis für Grafik "Junges Forum", Kunsthalle Bremen 1974 - 1975 Parispreis "Cite des Arts" 1978 - 1979 Lehraufträge an der Hochschule für Bildende Künste, Braunschweig und der Fachhochschule Hannover, Fachbereich Kunst und Design. 1980 2.Preis Hastra-Wettbewerb, Hannover 1982 Künstlerpreis der Landesregierung Hannover, Professur für künstlerische Grundlagen an der FH. Hannover Fachbereich Kunst und Design. 1982 - 1983 Internationales Artcamp Braunschweig und Kasauli / Indien 1985 Studienaufenthalt in der "Casa Baldi", Olevano/ Italien 1988 Jurypreis der 3. Internationalen Biennale, Kairo/ Ägypten 1991 Arbeitsaufenthalt an der Kunstakademie Prag 1992 1.Reise nach Japan 1997 Übernahme einer Klasse für Malerei an der FH. Hannover Fachbereich Bildende Kunst 1992-1998 mehrere Reisen nach Japan und Beteiligung am Beginn der Hochschulpartnerschaft zwischen der City University Hiroshima und der FH. Hannover, F.B. Bildende Kunst 2003 Beendigung der Lehrtätigkeit an der FH.Hannover
  • Suche: zur Zeit keine Gesuche
nach Büchern über: 

Aktuelle Lose: (zu den Details: Losnr. oder Bild anklicken !)

Vorschau-Bild Tuma, Peter
Farblithographie, 1972.
Ausrufpreis/Gebot: 130,00 ¤
Losnr.: 61025