Künstler von A bis Z:

Kupka, Frantisek : Frantisek Kupka Zwei Radierungen auf einem Blatt Nachlassstempel(Losnr. 30351)

Kupka, Frantisek : Frantisek Kupka Zwei Radierungen auf einem Blatt Nachlassstempel
Ausrufpreis: 3.000,00 ¤
Nächstes mögliches Gebot: 3.000,00 ¤
Sofort-Kauf-Preis: Information 3.500,00 ¤
Beginn der Auktion: 13/08/17 16:17:16
aktuelles Datum/Zeit: 17/08/17 11:39:56
Ende der Auktion: 20/08/17 16:17:16
Verbleibende Zeit: 3 T. 4 Std. 37 min.
Verkäufer: Lobelius ( 82)
Standort: Köln

Beschreibung:

Zwei Radierungen von Frantisek Kupka auf einem Blatt: 1.) In der Platte bezeichnet : Banquet carabin 24 juin 1903,14,9 mal 10,3 cm und 2.) Radierung Zirkusszene 15,7 mal 13,2 cm. Untere Radierung in der Platte signiert. Auf festem Velin. Jeweils mit dem roten Signaturstempel des Nachlasses. Blattgröße 45 mal 27,8 cm. Radierungen im guten Zustand. Blattrand etwas knittrig und angestaubt. Aus Privatsammlung Privatverkauf. bei Fragen bitte mailen. Versand 8?, andere Länder bitte erfragen

Hinweis an den Bieter:

Üblicherweise gewährt der Verkäufer ein 14-tägiges Rückgaberecht, Versandkosten trägt der Käufer. Abweichungen hiervon sollten ausdrücklich in der Beschreibung aufgeführt sein. Vor Abgabe eines Gebotes sollte der Bieter auch alle anderen offenen Fragen, z.B. zum Zustand des Bildes und den Versand- und Zahlungsmodalitäten, mit dem Verkäufer klären. eART.de übernimmt keinerlei Gewähr für die Angaben zum Objekt.

Mitbieten zum nächstmöglichen Gebotspreis:

Gebot: 3,000.00

Höchstgebot

eART.de erhöht Ihr Gebot, wenn nötig, solange, bis Ihr Maximalgebot erreicht ist. Das Maximalgebot bleibt dabei für andere verborgen.

Sofort kaufen für 3,500.00 €

zum Thema Sofort-Kaufen

Achtung! Durch Wahl dieser Option kommt sofort ein Kaufvertrag zum o.a. Preis zustande. Das Los wird geschlossen, Sie erhalten den Zuschlag und eine weitere Abgabe von Geboten ist nicht mehr möglich.
Diese Option steht nicht mehr zur Verfügung, sobald ein Gebot auf dieses Los abgegeben wurde.

Untergebot abgeben:

zum Thema Untergebot

Der Bieter ist 14 Tage an sein Untergebot gebunden. Wenn der Verkäufer seinen Ausrufpreis während dieser Zeit auf die Höhe des höchsten Untergebots senkt, wird dieses in ein ordentliches Gebot umgewandelt, welches nach Ablauf der Auktionszeit den Zuschlag erhält (falls es nicht mehr überboten wird).