Künstler von A bis Z:

Seltene Rarität, eins und... : Zeitschrift für Gestaltung, mit Bild und Textbeiträgen bekannter Künstler(Losnr. 36102)

Seltene Rarität, eins und... : Zeitschrift für Gestaltung, mit Bild und Textbeiträgen bekannter Künstler
Ausrufpreis: 350,00 ¤
Nächstes mögliches Gebot: 350,00 ¤
Sofort-Kauf-Preis: Information 360,00 ¤
Beginn der Auktion: 24/02/17 17:47:38
aktuelles Datum/Zeit: 25/02/17 10:13:06
Ende der Auktion: 03/03/17 17:47:38
Verbleibende Zeit: 6 T. 7 Std. 34 min.
Verkäufer: BARKLIND ( 79)
Standort: Bayern

Beschreibung:

eins und... Zeitschrift für Gestaltung, mit Bild- und Textbeiträgen verschiedener z.T. sehr bekannter und berühmter Künstler (Documentateilnehmer/zum Beispiel: Albert Hien, Helmut Heißenbüttel, Hermann de Vries, Roman Opalka, Mika Yoshizawa, u. weitere ). Auflage 800 nummerierte Exemplare. Format: 42 x 30 cm. Besteht aus 8 Doppelseiten des genannten Formates (also 42 x 60 cm) und ist nicht gebunden. Die Doppelseiten können einzeln herausgenommen werden. Künstler und Inhalt: 1) Heinz Gappmayr "Frühe Arbeit" Blindprägung, Offsetdruck. 2) Mika Yoshizawa, Tokio, Zeichnung/Offsetdruck. 3) Ekkeland Götze, München, Terragrafie. 4) Roman Opalka, Bildausschnitt/Trockenoffset. 5) Albert Hien, Zeichnung/Lichtdruck. 6) Fritz Auer u. Carlo Weber, Planzeichnung, Offesetdruck. 7) Helmut Heißenbüttel, Handsatz im Buchdruck. 8) Karl Duschek, Neue Arbeit, Siebdruck. 9) Hans Heinz Holz, Offsetdruck. 10) Richard Sapper, Konstruktionszeichnung,Offsetdruck. 11) Herman de Vries, Neue Arbeit, Lichtdruck. Neben den Bildbeiträgen noch verschiedene Textbeiträge enthalten. Auf Anfrage gebe ich Ihnen gerne weitere Informationen. Die abgebildeten Seiten zeigen nur einen Teil der gesamten Publikation. Zusätzlich dabei ist eine OriginalTerragrafie von Ekkeland Götze. Mit e.a. bezeichnet und von Hand signiert. Mit Widmung! Papierformat: 25,4 x 21 cm. Bildformat: 11 x 10,7 cm. terragrafie Ekkeland Götze arbeitet an einem Bild der ERDE. Dazu gewinnt er innerhalb klar definierter Einzelprojekte ERDE an vorher bestimmten Fundstellen. Diese reine, nicht manipulierte ERDE druckt Ekkeland Götze nach einem von ihm entwickelten standardisierten Verfahren, der Terragrafie, auf Papier, freskal auf frischen Kalkmörtel oder andere Untergründe. So entsteht ein in sich homogenes Werk, das sich zu einem ständig umfangreicher und komplexer werdenden Bild der ERDE fügt. Die aus einem Projekt entstehenden Quadrate sind ein authentisches Bild einzelner Orte. Sie erreichen eine geistige Dimension, die über die grafische Repräsentation der ERDE hinausweist. Dieses objektive Bild der ERDE ist eine Plattform für interkulturelle Kommunikation und bietet einen Assoziationsraum, der von jedem Betrachter mit eigenen Gedanken, Erinnerungen und Hoffnungen gefüllt wird. Die Gesamtpublikation befindet sich in tadellosem Zustand. Texte in Deutsch, Englisch und Französisch! Versand in Deutschland ? 10.-

Hinweis an den Bieter:

Üblicherweise gewährt der Verkäufer ein 14-tägiges Rückgaberecht, Versandkosten trägt der Käufer. Abweichungen hiervon sollten ausdrücklich in der Beschreibung aufgeführt sein. Vor Abgabe eines Gebotes sollte der Bieter auch alle anderen offenen Fragen, z.B. zum Zustand des Bildes und den Versand- und Zahlungsmodalitäten, mit dem Verkäufer klären. eART.de übernimmt keinerlei Gewähr für die Angaben zum Objekt.

Mitbieten zum nächstmöglichen Gebotspreis:

Gebot: 350.00

Höchstgebot

eART.de erhöht Ihr Gebot, wenn nötig, solange, bis Ihr Maximalgebot erreicht ist. Das Maximalgebot bleibt dabei für andere verborgen.

Sofort kaufen für 360.00 €

zum Thema Sofort-Kaufen

Achtung! Durch Wahl dieser Option kommt sofort ein Kaufvertrag zum o.a. Preis zustande. Das Los wird geschlossen, Sie erhalten den Zuschlag und eine weitere Abgabe von Geboten ist nicht mehr möglich.
Diese Option steht nicht mehr zur Verfügung, sobald ein Gebot auf dieses Los abgegeben wurde.

Untergebot abgeben:

zum Thema Untergebot

Der Bieter ist 14 Tage an sein Untergebot gebunden. Wenn der Verkäufer seinen Ausrufpreis während dieser Zeit auf die Höhe des höchsten Untergebots senkt, wird dieses in ein ordentliches Gebot umgewandelt, welches nach Ablauf der Auktionszeit den Zuschlag erhält (falls es nicht mehr überboten wird).