Künstler von A bis Z:

Orlowski, Hans : Kreidezeichnung -Bergkegel- signiert, 1942(Losnr. 95532)

Orlowski, Hans : Kreidezeichnung -Bergkegel- signiert, 1942
Ausrufpreis: 330,00 ¤
Nächstes mögliches Gebot: 330,00 ¤
Sofort-Kauf-Preis: Information 330,00 ¤
Beginn der Auktion: 17/10/17 10:55:06
aktuelles Datum/Zeit: 22/10/17 01:12:58
Ende der Auktion: 24/10/17 10:55:06
Verbleibende Zeit: 2 T. 9 Std. 42 min.
Verkäufer: MaLaKo ( 27)
Standort:  

Beschreibung:

TITEL: „Bergkegel“ [so verso u.m. auf kleinem aufgeklebtem Etikett maschinenschriftlich betitelt]; TECHNIK: schwarze Kreide, teilweise gewischt, auf sandfarbenem, leicht strukturiertem Karton; ENTSTEHUNGSJAHR: u.r. in Blei datiert „12/[19]42“, sowie verso u.m. auf kleinem aufgeklebtem Etikett maschinenschriftlich datiert; GRÖSSE: 49,3x33,9cm; SIGNATUR: u.m. in Blei signiert, sowie verso u.m. auf kleinem aufgeklebtem Etikett maschinenschriftlich mit Künstlernamen bez.; ERHALTUNGSZUSTAND: in den vier Ecken jeweils kleine Einstichlöcher; Ecken etwas bestoßen; oberer und rechter Rand mit leichten Abrissspuren; in Ecke u.l. klein in Blei nummer. „8“[?]; verso leicht fleckig; PROVENIENZ: Hans-Werner Schwarzenberger (1943-2015, Sohn von Fritz Schwarzenberger (Bearbeiter des Werkverzeichnisses zu Hans Orlowski), (Werbe-)Grafiker, Kunstsammler); VERSANDKOSTEN: EUR 7,- ---Auf den ersten, flüchtigen Blick hin mag die vorliegende Zeichnung Hans Orlowskis wie eine Abstraktion aus satten schwarzen Linien und in Grau abgestuften Flächen erscheinen. Würde Signatur und Datierung die Ausrichtung des Blattes nicht kennzeichnen, so könnte sich dieser Eindruck beispielsweise bei einer Drehung nochmals verstärken. Einer Gitter- oder einer Netzstruktur gleich lässt Orlowski die schwarzen Linien sich durch das Bild ziehen, wobei deutlich eine Tendenz nach rechts unten besteht. Die Flächen zwischen den einzelnen Linien sind in verschiedenen Grauabstufungen ausgefüllt, lassen aber auch immer wieder unbearbeitete Stellen des hellen Blattes erkennen. Aus einer Vogelperspektive blicken wir auf diesen ‚Bergkegel‘. Schroff und steil fällt die Bergwand ab und einzig im unmittelbaren Vordergrund mag man Andeutungen von Nadelwald erahnen. Durch die sich nach hinten hin verdichtende Anordnung der Linien wird eine schöne Tiefenwirkung erzeugt, die nochmals unterstreicht, dass vorliegendes Bild nur ein kleiner Ausschnitt aus einer weiten, nicht überschaubaren Landschaft ist. In der ganzen Reduzierung der Farb- und Formensprache entwickelt sich eine ungemein facettenreiche, wie auch kühle und harte Landschaft, die einem ‚mysterium tremendum et fascinans‘ gleich den Betrachter durch einen diffusen Schauder fesselt und an sich zieht.---

Hinweis an den Bieter:

Üblicherweise gewährt der Verkäufer ein 14-tägiges Rückgaberecht, Versandkosten trägt der Käufer. Abweichungen hiervon sollten ausdrücklich in der Beschreibung aufgeführt sein. Vor Abgabe eines Gebotes sollte der Bieter auch alle anderen offenen Fragen, z.B. zum Zustand des Bildes und den Versand- und Zahlungsmodalitäten, mit dem Verkäufer klären. eART.de übernimmt keinerlei Gewähr für die Angaben zum Objekt.

Mitbieten zum nächstmöglichen Gebotspreis:

Gebot: 330.00

Höchstgebot

eART.de erhöht Ihr Gebot, wenn nötig, solange, bis Ihr Maximalgebot erreicht ist. Das Maximalgebot bleibt dabei für andere verborgen.

Sofort kaufen für 330.00 €

zum Thema Sofort-Kaufen

Achtung! Durch Wahl dieser Option kommt sofort ein Kaufvertrag zum o.a. Preis zustande. Das Los wird geschlossen, Sie erhalten den Zuschlag und eine weitere Abgabe von Geboten ist nicht mehr möglich.
Diese Option steht nicht mehr zur Verfügung, sobald ein Gebot auf dieses Los abgegeben wurde.

Untergebot abgeben:

zum Thema Untergebot

Der Bieter ist 14 Tage an sein Untergebot gebunden. Wenn der Verkäufer seinen Ausrufpreis während dieser Zeit auf die Höhe des höchsten Untergebots senkt, wird dieses in ein ordentliches Gebot umgewandelt, welches nach Ablauf der Auktionszeit den Zuschlag erhält (falls es nicht mehr überboten wird).