Künstler von A bis Z:

Hy, Karl Otto : Zeichnung -stehender weiblicher Akt- unsigniert, 1926(Losnr. 96532)

Hy, Karl Otto : Zeichnung -stehender weiblicher Akt- unsigniert, 1926
Ausrufpreis: 380,00 ¤
Nächstes mögliches Gebot: 380,00 ¤
Sofort-Kauf-Preis: Information 380,00 ¤
Beginn der Auktion: 19/08/17 22:19:32
aktuelles Datum/Zeit: 22/08/17 22:49:56
Ende der Auktion: 26/08/17 22:19:32
Verbleibende Zeit: 3 T. 23 Std. 29 min.
Verkäufer: MaLaKo ( 27)
Standort:  

Beschreibung:

TITEL: o.T. [stehender weiblicher Akt]; TECHNIK: Bleistift auf Zeichenpapier; ENTSTEHUNGSJAHR: u.r. datiert „1926“; SIGNATUR: unsigniert; BLATTGRÖSSE: 39,7x29,7cm; ERHALTUNGSZUSTAND: oberer und unterer Rand mit Abrissspuren; Ecke o.r. mit Knickspur und kleinem Einriss (Länge etwa 2,5cm); Ecke u.r. mit kleinem Knick; Ecke u.l. mit minimalem Knick; im Bereich o.l. schwache Stauchung; leichte Druckstellen im Blatt; VERSANDKOSTEN: EUR 7,- ---Nach einer Lehre zum Dekorationsmaler, besuchte Karl Otto Hy die Kunstgewerbeschulen in Mainz und Wiesbaden (1925-29). Seine damaligen Lehrer waren u.a. Hans Christiansen (1866-1945), Otto Fischer-Trachau (1878-1958) und Otto Arpke (1886-1943). Bereits neben seinem Studium arbeitete er für den bedeutenden Wiesbadener Architekten Joachim Wilhelm Lehr (1893-1971) und auch in der Folgezeit war er an zahlreichen Restaurierungen und Gestaltungen von Bauwerken beteiligt. Vorliegende auf 1926 datierte Zeichnung ist in die Anfangsjahre der Studienzeit Hys einzuordnen. Der weibliche Akt zeigt sich stehend im Profil nach rechts gewendet. Der rechte Arm ist dabei angewinkelt und das linke Bein leicht nach vorne gesetzt, was der Person eine schöne Lebendigkeit verleiht. Die gelockten Haare sind nur in wenigen Strichen angedeutet und lassen aufgrund der so integrierten Helle des Papiers an eine blonde Haarfarbe denken. Der Blick führt aus halbgeöffneten Augen leicht nach unten. Und ohne Zweifel mag in dieser Mimik eine gewisse Schwermut und eine Nachdenklichkeit liegen, welche Hy durch eine feine Strichführung, sowie schöne Abstufungen des Graus festhält.---

Hinweis an den Bieter:

Üblicherweise gewährt der Verkäufer ein 14-tägiges Rückgaberecht, Versandkosten trägt der Käufer. Abweichungen hiervon sollten ausdrücklich in der Beschreibung aufgeführt sein. Vor Abgabe eines Gebotes sollte der Bieter auch alle anderen offenen Fragen, z.B. zum Zustand des Bildes und den Versand- und Zahlungsmodalitäten, mit dem Verkäufer klären. eART.de übernimmt keinerlei Gewähr für die Angaben zum Objekt.

Mitbieten zum nächstmöglichen Gebotspreis:

Gebot: 380.00

Höchstgebot

eART.de erhöht Ihr Gebot, wenn nötig, solange, bis Ihr Maximalgebot erreicht ist. Das Maximalgebot bleibt dabei für andere verborgen.

Sofort kaufen für 380.00 €

zum Thema Sofort-Kaufen

Achtung! Durch Wahl dieser Option kommt sofort ein Kaufvertrag zum o.a. Preis zustande. Das Los wird geschlossen, Sie erhalten den Zuschlag und eine weitere Abgabe von Geboten ist nicht mehr möglich.
Diese Option steht nicht mehr zur Verfügung, sobald ein Gebot auf dieses Los abgegeben wurde.

Untergebot abgeben:

zum Thema Untergebot

Der Bieter ist 14 Tage an sein Untergebot gebunden. Wenn der Verkäufer seinen Ausrufpreis während dieser Zeit auf die Höhe des höchsten Untergebots senkt, wird dieses in ein ordentliches Gebot umgewandelt, welches nach Ablauf der Auktionszeit den Zuschlag erhält (falls es nicht mehr überboten wird).