Künstler von A bis Z:

Fink, Josef : Mappenwerk (16 Linolschnitte) -Spuren- 1971, sign. & gewidmet(Losnr. 96786)

Fink, Josef : Mappenwerk (16 Linolschnitte) -Spuren- 1971, sign. & gewidmet
Ausrufpreis: 840,00 ¤
Nächstes mögliches Gebot: 840,00 ¤
Sofort-Kauf-Preis: Information 840,00 ¤
Beginn der Auktion: 13/01/18 09:13:23
aktuelles Datum/Zeit: 20/01/18 01:49:16
Ende der Auktion: 20/01/18 09:13:23
Verbleibende Zeit: 0 T. 7 Std. 24 min.
Verkäufer: MaLaKo ( 27)
Standort:  

Beschreibung:

TITEL: „Spuren“ [so betitelt auf dem vorderen Einband]; TECHNIK: Mappe (leichter Karton) mit insgesamt 16 Linolschnitten auf chamoisfarbenem, hellbräunlichem Papier; ENTSTEHUNGSJAHR: auf der Mappe in Blei datiert „[19]71“; MAPPENGRÖSSE: 42,5x30,2cm; BLATTGRÖSSE: je 42x29,7cm; AUFLAGE: auf der Mappe in Blei nummer. „I/38“; SIGNATUR: auf der Mappe in Blei signiert „J. Fink“; ERHALTUNGSZUSTAND: Mappen mit leichten Druckstellen, sowie an Ecken leicht bestoßen, sowie im Innenteil schwach fleckig, sowie am oberen Rand links mit zwei minimalen Einrissen (Länge jeweils etwa 0,2cm); die einzelnen Blätter jeweils an den seitlichen Rändern sehr leicht wellig, sowie an den Ecken mitunter minimalst bestoßen; PROVENIENZ: Rudolf List (11.10.1901 Loeben (Steiermark) – 28.11.1979 Graz, österreichischer Schriftsteller, Lyriker, Journalist; List veröffentlichte u.a. das dreibändige Standardwerk „Kunst und Künstler in der Steiermark“ (1967-82); Fink und List standen in engem Kontakt miteinander, so wurde bspw. List von Fink zu einer Dichterlesung im Juni 1965 nach Deutschlandsberg eingeladen und im Gegenzug widmete ihm Fink ein lyrisches Porträt, welchs später in der Zeitschrift „Das Programm“ erschien“; zu den Kontakten zwischen beiden siehe: Karl Pauritsch (2001): Eine Rose und ich. Josef Fink. Sein Vermächtnis; Graz: Weishaupt Verlag; S. 19, 97, 99, 162) [hierzu auf der Mappe in Blei vom Künstler gewidmet „Meinem lb. [lieben] Freund R. List in Verehrung“]; VERSANDKOSTEN: EUR 7,- ---Bereits früh begann Josef Fink sich neben seiner theologischen Arbeit auch künstlerisch zu betätigen. Um seine Ausdrucksmöglichkeiten auf diesem Gebiet zu vertiefen erbat er sich 1970 eine Freistellung seiner kirchlichen Tätigkeiten. „Auf Grund von vorgelegten Grafiken und Zeichnungen konnte Fink im Herbst 1970 an der Akademie für angewandte Kunst in Wien ohne Aufnahmeprüfung in der Klasse von Prof. Karl Unger sein Studium beginnen. In den darauf folgenden zwei Studienjahren setzte er dann seinen bei den Malwochen eingeschlagenen Weg zur Abstraktion konsequent fort“ (Karl Pauritsch (2001): Eine Rose und ich. Josef Fink. Sein Vermächtnis; Graz: Weishaupt Verlag; S. 188). Das vorliegende „Spuren“-Mappenwerk entstand in dieser verhältnismäßig frühen Schaffensphase. Insgesamt schuf Fink während dieser Wiener Studienzeit drei Grafikmappen. Karl Pauritsch schreibt explizit zu dieser Schaffensphase und der „Spuren“-Mappe: „Während seines Wiener Aufenthaltes entstanden drei Grafikmappen. Anfang 1971 ein Kreuzweg samt knappem Text von Fink. […] Im Jahr 1971 schuf er noch den Linolschnittzyklus SPUREN 1 mit 15 Blättern in schwarz auf Chamois. Er legte die Mappe in der Galerie Blutsgasse in Wien auf. Die Grafiken zeigen abstrakte Kürzel, Schriftzeichen einer neuen figurativ-symbolischen Art, die thematisch bei Biologischem und in der Natur ansetzten. Auf einen Text verzichtete er“ (ebd.; S. 190-191). Überaus seltenes, zumal komplettes Mappenwerk aus dem frühen Schaffen von Josef Fink!---

Hinweis an den Bieter:

Üblicherweise gewährt der Verkäufer ein 14-tägiges Rückgaberecht, Versandkosten trägt der Käufer. Abweichungen hiervon sollten ausdrücklich in der Beschreibung aufgeführt sein. Vor Abgabe eines Gebotes sollte der Bieter auch alle anderen offenen Fragen, z.B. zum Zustand des Bildes und den Versand- und Zahlungsmodalitäten, mit dem Verkäufer klären. eART.de übernimmt keinerlei Gewähr für die Angaben zum Objekt.

Mitbieten zum nächstmöglichen Gebotspreis:

Gebot: 840.00

Höchstgebot

eART.de erhöht Ihr Gebot, wenn nötig, solange, bis Ihr Maximalgebot erreicht ist. Das Maximalgebot bleibt dabei für andere verborgen.

Sofort kaufen für 840.00 €

zum Thema Sofort-Kaufen

Achtung! Durch Wahl dieser Option kommt sofort ein Kaufvertrag zum o.a. Preis zustande. Das Los wird geschlossen, Sie erhalten den Zuschlag und eine weitere Abgabe von Geboten ist nicht mehr möglich.
Diese Option steht nicht mehr zur Verfügung, sobald ein Gebot auf dieses Los abgegeben wurde.

Untergebot abgeben:

zum Thema Untergebot

Der Bieter ist 14 Tage an sein Untergebot gebunden. Wenn der Verkäufer seinen Ausrufpreis während dieser Zeit auf die Höhe des höchsten Untergebots senkt, wird dieses in ein ordentliches Gebot umgewandelt, welches nach Ablauf der Auktionszeit den Zuschlag erhält (falls es nicht mehr überboten wird).