Künstler von A bis Z:

Schad, Christian : ABSTRAKTION - SEINE ANDERE SEITE exzeptionelle Schadographie 63 MIT FIGÜRLICHEN BINNENZEICHNUNGEN!!(Losnr. 99854)

Schad, Christian : ABSTRAKTION - SEINE ANDERE SEITE exzeptionelle Schadographie 63 MIT FIGÜRLICHEN BINNENZEICHNUNGEN!!
Ausrufpreis: 269,00 ¤
Nächstes mögliches Gebot: 269,00 ¤
Sofort-Kauf-Preis: Information 299,00 ¤
Beginn der Auktion: 23/04/19 09:32:49
aktuelles Datum/Zeit: 23/04/19 22:02:01
Ende der Auktion: 30/04/19 09:32:49
Verbleibende Zeit: 6 T. 11 Std. 30 min.
Verkäufer: Sammeltrieb ( 88)
Standort: Berlin (Abholung möglich nach Absprache)

Beschreibung:

CHRISTIAN SCHAD Geb. 1894, gest. 1982>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Aufsehen erregender, einzigartiger Maler und Graphiker, wichtigster Verteter der NEUEN SACHLICHKEIT in Deutschland und ERFINDER DER SCHADOGRAPHIE, d.h. seiner persönlichen Version der fachlich auch als Photogramm bezeichneten Photographie, die ohne Kamera entstanden ist. >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Ganz besondere, große und charakteristische Photoarbeit mit kleinen Binnenzeichnungen im Hauptmotiv, Titel: "Schadographie 63, Keilberg 1962", auf kräftigem, samtig-mattem Silbergelatinepapier/Baryt bzw. Photokarton (herrliche Haptik), 30,3 x 23,8 cm, Motiv 22 x 16 cm. Späterer Abzug aus dem Jahr 2000. Fachgerechte Mappenlagerung, war nie gerahmt oder montiert, sehr guter Zustand! >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>Das Werk mit rückseitig aufgedruckten Angaben ders renommierten und sehr nachgefragten Editeurs in Hamburg: „Einmalige Auflage für die griffelkunst, hergestellt nach Originalen aus dem Nachlass und Archiv Christian Schad.“ Wie üblich rücks. links unten mit der handschriftlichen Editionsnummer: 297 A3 !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Die Besonderheit, vielleicht auch Einmaligkeit dieser Arbeit liegt darin, dass das Hauptmotiv interessante kleine Binnenzeichnungen aufweist. Diese sind - soweit erkennbar - figürlich in der Art von Comics oder Tatoos. Ich kenne keine andere Schadagraphie mit diesen Merkmalen und Mehrdeutigkeit. >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Abbildung in: Griffelkunst, Verzeichnis der Editionen, Band II, 1988-2000, S. 505 >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Zum Vergleich ein Preisbeispiel für eine signierte Vintage Schadographie des Künstlers: Christian Schad Schadographie 102, 1975 Fotogramm, Collage, Silbergelatinepapier 25,7 x 20,2 cm >>>> Schätzpreis: EUR 7.000,- bis 9.000,- Courtesy of Villa Grisebach, Berlin, Auktion am 26. Mai 2006 >>>>>>>>>>>>>>>>>> ZAHLUNG VERSAND >>>>>>>>>>>>>>>>>> Versand nach Zahlungseingang / Shipping after receiving payment /// Versandkosten trägt Käufer / Shipping fees taken over by buyer: Deutschl. EUR 5,90 als versichertes Paket / Europe EUR 17.00 / USA and world-wide EUR 17,00 //// Gut verpackt, nach Europa und weltweit als Einschreibe-Brief / Well packed, to Europe and world-wide by registered letter /// Optionen bitte per e-Mail erfragen / FOR OPTIONS ASK BY E-MAIL, PLEASE!

Hinweis an den Bieter:

Üblicherweise gewährt der Verkäufer ein 14-tägiges Rückgaberecht, Versandkosten trägt der Käufer. Abweichungen hiervon sollten ausdrücklich in der Beschreibung aufgeführt sein. Vor Abgabe eines Gebotes sollte der Bieter auch alle anderen offenen Fragen, z.B. zum Zustand des Bildes und den Versand- und Zahlungsmodalitäten, mit dem Verkäufer klären. eART.de übernimmt keinerlei Gewähr für die Angaben zum Objekt.

Mitbieten zum nächstmöglichen Gebotspreis:

Gebot: 269.00

Höchstgebot

eART.de erhöht Ihr Gebot, wenn nötig, solange, bis Ihr Maximalgebot erreicht ist. Das Maximalgebot bleibt dabei für andere verborgen.

Sofort kaufen für 299.00 €

zum Thema Sofort-Kaufen

Achtung! Durch Wahl dieser Option kommt sofort ein Kaufvertrag zum o.a. Preis zustande. Das Los wird geschlossen, Sie erhalten den Zuschlag und eine weitere Abgabe von Geboten ist nicht mehr möglich.
Diese Option steht nicht mehr zur Verfügung, sobald ein Gebot auf dieses Los abgegeben wurde.

Untergebot abgeben:

zum Thema Untergebot

Der Bieter ist 14 Tage an sein Untergebot gebunden. Wenn der Verkäufer seinen Ausrufpreis während dieser Zeit auf die Höhe des höchsten Untergebots senkt, wird dieses in ein ordentliches Gebot umgewandelt, welches nach Ablauf der Auktionszeit den Zuschlag erhält (falls es nicht mehr überboten wird).