Künstler von A bis Z:

Frankenthaler, Helen : KPM-Berlin Hallesche Kunst-Kanne von 1998.(Losnr. 102706)

Frankenthaler, Helen : KPM-Berlin Hallesche Kunst-Kanne von 1998.
Ausrufpreis: 350,00 ¤
Nächstes mögliches Gebot: 350,00 ¤
Beginn der Auktion: 24/09/20 05:55:24
aktuelles Datum/Zeit: 27/09/20 15:35:35
Ende der Auktion: 01/10/20 05:55:24
Verbleibende Zeit: 3 T. 14 Std. 19 min.
Verkäufer: rainer ( 32)
Standort: nahe Frankfurt/Main

Beschreibung:

Helen Frankenthaler und Marguerite Friedlaender, KPM Kunst-Kanne. Sogenannte Hallesche Kunst-Kanne von 1998. Von KPM produzierte Kanne nach einem Entwurf von Marguerite Friedlaender und in Handarbeit nach Entwürfen von Helen Frankenthaler malerisch gestaltet. Jede Kanne ist ein Unikat. Limitiert auf 250, diese trägt Nr.2. Mit Bodenmarke sowie unterseitg nummeriert und mit Signatur, Deckel innen bezeichnet 'Deutsche Guggenheim Berlin'. H 16,5cm (mit Deckel). Versand 9 EUR für Deutschland mit Hermes. Versand EU Länderbezogen

Hinweis an den Bieter:

Üblicherweise gewährt der Verkäufer ein 14-tägiges Rückgaberecht, Versandkosten trägt der Käufer. Abweichungen hiervon sollten ausdrücklich in der Beschreibung aufgeführt sein. Vor Abgabe eines Gebotes sollte der Bieter auch alle anderen offenen Fragen, z.B. zum Zustand des Bildes und den Versand- und Zahlungsmodalitäten, mit dem Verkäufer klären. eART.de übernimmt keinerlei Gewähr für die Angaben zum Objekt.

Mitbieten zum nächstmöglichen Gebotspreis:

Gebot: 350.00

Höchstgebot

eART.de erhöht Ihr Gebot, wenn nötig, solange, bis Ihr Maximalgebot erreicht ist. Das Maximalgebot bleibt dabei für andere verborgen.

Untergebot abgeben:

zum Thema Untergebot

Der Bieter ist 14 Tage an sein Untergebot gebunden. Wenn der Verkäufer seinen Ausrufpreis während dieser Zeit auf die Höhe des höchsten Untergebots senkt, wird dieses in ein ordentliches Gebot umgewandelt, welches nach Ablauf der Auktionszeit den Zuschlag erhält (falls es nicht mehr überboten wird).