Künstler von A bis Z:

Lusici, Dietrich Schade : Dietrich Schade, Lithographie mit Pastellfarbe überarbeitet 1990 (Losnr. 102837)

Lusici, Dietrich Schade : Dietrich Schade, Lithographie mit Pastellfarbe überarbeitet 1990
Ausrufpreis: 280,00 ¤
Nächstes mögliches Gebot: 280,00 ¤
Beginn der Auktion: 23/09/20 21:46:19
aktuelles Datum/Zeit: 27/09/20 15:46:44
Ende der Auktion: 30/09/20 21:46:19
Verbleibende Zeit: 3 T. 5 Std. 59 min.
Verkäufer: klassik ( 3)
Standort:  

Beschreibung:

Dietrich Schade Lusici *1942 „Sonnenträgerin“ 1990 Lithographie, 1/1 Exemplar, betitelt: "Sonnenträgerin", überzeichnete Lithographie mit Pastellfarbe überarbeitet, Blattgröße: 89,5 x 70 cm. Bildgröße: 68,5 x 52,3 cm. mit Bleistift nummeriert, betitelt, signiert und datiert 1990 Versicherter Versand innerhalb Deutschland 16,50 ¤, Weitere Infos und Fotos werden gern übermittelt. Poster wird in einer Plakatrolle geliefert. Privatverkauf, daher leider keine Garantie, Gewährleistung oder Rücknahme. Dietrich Lusici (* 25. Februar 1942 in Ragow , Spreewald als Dietrich Schade) ist ein deutscher Maler, Grafiker und Keramiker. 1963-67 externes Studium der Malerei und Graphik bei Bruno Konrad in Dresden/Cottbus. 1970 erste Übermalungen von Plakaten, Büchern und Postkarten 1974 Goldmedaille beim UNESCO-Plakatwettbewerb Wasser ist Leben in Warschau 1977-79 Meisterschüler an der Akademie der Künste von Berlin-Ost bei Professor Klemke. 1982 urkundliche Namensänderung in LUSICI (deutsch: “Der Lausitzer”)

Hinweis an den Bieter:

Üblicherweise gewährt der Verkäufer ein 14-tägiges Rückgaberecht, Versandkosten trägt der Käufer. Abweichungen hiervon sollten ausdrücklich in der Beschreibung aufgeführt sein. Vor Abgabe eines Gebotes sollte der Bieter auch alle anderen offenen Fragen, z.B. zum Zustand des Bildes und den Versand- und Zahlungsmodalitäten, mit dem Verkäufer klären. eART.de übernimmt keinerlei Gewähr für die Angaben zum Objekt.

Mitbieten zum nächstmöglichen Gebotspreis:

Gebot: 280.00

Höchstgebot

eART.de erhöht Ihr Gebot, wenn nötig, solange, bis Ihr Maximalgebot erreicht ist. Das Maximalgebot bleibt dabei für andere verborgen.

Untergebot abgeben:

zum Thema Untergebot

Der Bieter ist 14 Tage an sein Untergebot gebunden. Wenn der Verkäufer seinen Ausrufpreis während dieser Zeit auf die Höhe des höchsten Untergebots senkt, wird dieses in ein ordentliches Gebot umgewandelt, welches nach Ablauf der Auktionszeit den Zuschlag erhält (falls es nicht mehr überboten wird).