Künstler von A bis Z:

Barth, Ingo : Ludwig MARCUSE - Ein Portrait des Dtsch-Amerikanisch. PHILOSOPHEN & AUTOREN - Handsigniert(Losnr. 59466)

Barth, Ingo :  Ludwig MARCUSE - Ein Portrait des Dtsch-Amerikanisch. PHILOSOPHEN & AUTOREN - Handsigniert
Ausrufpreis: 160,00 ¤
Nächstes mögliches Gebot: 160,00 ¤
Sofort-Kauf-Preis: Information 160,00 ¤
Beginn der Auktion: 30/06/20 07:52:05
aktuelles Datum/Zeit: 05/07/20 21:08:55
Ende der Auktion: 07/07/20 07:52:05
Verbleibende Zeit: 1 T. 10 Std. 43 min.
Verkäufer: artaud ( 968)
Standort: bERLIN

Beschreibung:

Handabzug auf Barytkarton - handsigniert auf weissem Rand - - Format ca.: 30 x 24 cm inkl. 1-2cm weissem Rand. In excellentem zeitgemäßem Zustand - Versand/shipping: BRD 4.00 - Europa & Overseas 8.00 euro - :-)/:-) - multiple lots maybe combined - Versandkosten werden nur einmal pro Sendung berechnet

Ludwig MARCUSE * 8. Februar 1894 in Berlin; † 2. August 1971 in Bad Wiessee war ein deutsch-amerikanischer Philosoph und Schriftsteller.Zur Vertiefung: Die Individualität als Wert und die Philosophie Friedrich Nietzsches. - Strindberg. Das Leben der tragischen Seele. Franz Schneider, Berlin/Leipzig 1920 - Gerhart Hauptmann und sein Werk (als Herausgeber). Die Welt der Tragödie. 12 Portraits: Shakespeare, Schiller, Kleist, Büchner, Grabbe, Hebbel, Ibsen, Hauptmann, Schnitzler, Wedekind, Shaw und Kaiser, Franz Schneider, Berlin/Leipzig - Revolutionär und Patriot. Das Leben Ludwig Börnes 1929 - Aus der Frühzeit der deutschen Demokratie. Peter, Rothenburg ob der Tauber - Heinrich Heine. Ein Leben zwischen Gestern und Morgen. Ernst Rowohlt, Berlin 1932 – Streiter in Marx – Epikureer. Ignatius von Loyola. Querido, Amsterdam 1935 - Amerikanisches Philosophieren. Pragmatisten, Polytheisten, Tragiker. Rowohlt (rde 86), Hamburg 1959 - Heinrich Heine in Selbstzeugnissen und Bilddokumenten. Rowohlt (rm 41), Reinbek bei Hamburg 1960Mein zwanzigstes Jahrhundert. Auf dem Weg zu einer Autobiographie. Obszön. Geschichte einer Entrüstung. 1962 - Das denkwürdige Leben des Richard Wagner. Szczesny, München 1963 - Aus den Papieren eines bejahrten Philosophie-Studenten. War ich ein Nazi? Politik – Anfechtung des Gewissens. Mit Beiträgen von Joachim Günther, Hans Egon Holthusen, Hans Hellmut Kirst, Rudolf Krämer-Badoni, Alexander Lernet-Holenia, Jens Rehn, Heinz Winfried Sabais, Hermann Stahl, Wolfgang Weyrauch. Und mit einer Anleitung für den Leser von Ludwig Marcuse (als Herausgeber). 1968 - Nachruf auf Ludwig Marcuse. Paul List, München 1969

Weitere interessante Fotographien aus meiner Sammlung finden Sie hier!

Hinweis an den Bieter:

Üblicherweise gewährt der Verkäufer ein 14-tägiges Rückgaberecht, Versandkosten trägt der Käufer. Abweichungen hiervon sollten ausdrücklich in der Beschreibung aufgeführt sein. Vor Abgabe eines Gebotes sollte der Bieter auch alle anderen offenen Fragen, z.B. zum Zustand des Bildes und den Versand- und Zahlungsmodalitäten, mit dem Verkäufer klären. eART.de übernimmt keinerlei Gewähr für die Angaben zum Objekt.

Mitbieten zum nächstmöglichen Gebotspreis:

Gebot: 160.00

Höchstgebot

eART.de erhöht Ihr Gebot, wenn nötig, solange, bis Ihr Maximalgebot erreicht ist. Das Maximalgebot bleibt dabei für andere verborgen.

Sofort kaufen für 160.00 €

zum Thema Sofort-Kaufen

Achtung! Durch Wahl dieser Option kommt sofort ein Kaufvertrag zum o.a. Preis zustande. Das Los wird geschlossen, Sie erhalten den Zuschlag und eine weitere Abgabe von Geboten ist nicht mehr möglich.
Diese Option steht nicht mehr zur Verfügung, sobald ein Gebot auf dieses Los abgegeben wurde.

Untergebot abgeben:

zum Thema Untergebot

Der Bieter ist 14 Tage an sein Untergebot gebunden. Wenn der Verkäufer seinen Ausrufpreis während dieser Zeit auf die Höhe des höchsten Untergebots senkt, wird dieses in ein ordentliches Gebot umgewandelt, welches nach Ablauf der Auktionszeit den Zuschlag erhält (falls es nicht mehr überboten wird).