Künstler von A bis Z:

Barth, Ingo : Handsigniertes Portrait: Simon WIESENTHAL 1985 - VINTAGE - Handabzug des ProminentenFotografen (Losnr. 65708)

Barth, Ingo : Handsigniertes Portrait: Simon WIESENTHAL 1985  - VINTAGE - Handabzug des ProminentenFotografen
Ausrufpreis: 75,00 ¤
Nächstes mögliches Gebot: 75,00 ¤
Sofort-Kauf-Preis: Information 75,00 ¤
Beginn der Auktion: 28/11/20 22:32:22
aktuelles Datum/Zeit: 05/12/20 18:42:34
Ende der Auktion: 05/12/20 22:32:22
Verbleibende Zeit: 0 T. 3 Std. 49 min.
Verkäufer: artaud ( 968)
Standort: bERLIN

Beschreibung:

Portrait 1985 - OriginalFotographie - VINTAGE - vierpunktmontiert auf Fotokarton, dort vom Bildautoren handsigniert - Handabzug des Fotographen - Format ca.: 12 x 17 cm montiert auf 21 x 29 cm Fotokarton - Der Hinweis auf Urheberrechte ist nur in den scan des Fotos integriert, nicht aber real vorhanden - In gutem zeitgemäßem originärem Zustand - Versand/shipping: BRD 4,00 euro - Europa & Overseas 6.50 euro: :-)/:-) - multiple lots maybe combined - Versandkosten entstehen immer nur einmal

wikipedia.org: Simon Wiesenthal (* 31. Dezember 1908 in Butschatsch, Galizien, heute Ukraine; † 20. September 2005 in Wien) war ein österreichisch-jüdischer Überlebender des Holocaust sowie Architekt, Publizist und Schriftsteller.Nach seiner Befreiung aus dem Konzentrationslager Mauthausen im Mai 1945 machte Simon Wiesenthal die „Suche nach Gerechtigkeit für Millionen unschuldig Ermordeter“ zu seiner Lebensaufgabe. Dadurch wurde er zu einem Zeitzeugen des Holocaust, der weltweit Tätern aus der Zeit des Nationalsozialismus nachforschte, um sie einem juristischen Verfahren zuzuführen. Er gründete das Dokumentationszentrum Jüdische Historische Dokumentation in Linz und später das Dokumentationszentrum des Bundes Jüdischer Verfolgter des Naziregimes in Wien. Wiesenthal verstand sich nicht als „Nazi-Jäger“, wie er im Laufe der Zeit sowohl anerkennend von Anhängern als auch ablehnend von Kritikern bezeichnet wurde. Wiesenthal sah sich selbst eher als Rechercheur

Weitere interessante Fotographien aus meiner Sammlung finden Sie hier!

Hinweis an den Bieter:

Üblicherweise gewährt der Verkäufer ein 14-tägiges Rückgaberecht, Versandkosten trägt der Käufer. Abweichungen hiervon sollten ausdrücklich in der Beschreibung aufgeführt sein. Vor Abgabe eines Gebotes sollte der Bieter auch alle anderen offenen Fragen, z.B. zum Zustand des Bildes und den Versand- und Zahlungsmodalitäten, mit dem Verkäufer klären. eART.de übernimmt keinerlei Gewähr für die Angaben zum Objekt.

Mitbieten zum nächstmöglichen Gebotspreis:

Gebot: 75.00

Höchstgebot

eART.de erhöht Ihr Gebot, wenn nötig, solange, bis Ihr Maximalgebot erreicht ist. Das Maximalgebot bleibt dabei für andere verborgen.

Sofort kaufen für 75.00 €

zum Thema Sofort-Kaufen

Achtung! Durch Wahl dieser Option kommt sofort ein Kaufvertrag zum o.a. Preis zustande. Das Los wird geschlossen, Sie erhalten den Zuschlag und eine weitere Abgabe von Geboten ist nicht mehr möglich.
Diese Option steht nicht mehr zur Verfügung, sobald ein Gebot auf dieses Los abgegeben wurde.

Untergebot abgeben:

zum Thema Untergebot

Der Bieter ist 14 Tage an sein Untergebot gebunden. Wenn der Verkäufer seinen Ausrufpreis während dieser Zeit auf die Höhe des höchsten Untergebots senkt, wird dieses in ein ordentliches Gebot umgewandelt, welches nach Ablauf der Auktionszeit den Zuschlag erhält (falls es nicht mehr überboten wird).