Künstler von A bis Z:

Danigel, Gerd : FREIE DEUTSCHE JUGEND am PALAST der REPUBLIK 1987 - OriginalFotographie auf Alu Dibond HANDSIGNIERT(Losnr. 66801)

Danigel, Gerd : FREIE DEUTSCHE JUGEND am PALAST der REPUBLIK 1987 - OriginalFotographie auf Alu Dibond HANDSIGNIERT
Ausrufpreis: 350,00 ¤
Nächstes mögliches Gebot: 350,00 ¤
Sofort-Kauf-Preis: Information 350,00 ¤
Beginn der Auktion: 07/07/20 09:29:47
aktuelles Datum/Zeit: 08/07/20 02:43:46
Ende der Auktion: 14/07/20 09:29:47
Verbleibende Zeit: 6 T. 6 Std. 46 min.
Verkäufer: artaud ( 968)
Standort: bERLIN

Beschreibung:

CAMERA del POPOLO della DDR - INCONTRO PENDECOSTALE DELLA LIBERA GIOVENTU TEDESCA MARX-ENGELS-PLATZ - CAMARA DEL POPOLO della DDR 1987 - PENTECOST MEETING OF THE FREE GERMAN YOUTH MARX-ENGELS-PLATZ at THE PALACE OF THE REPUBLIK 1987 - PALAST der REPUBLIK FREIE DEUTSCHE JUGEND-OriginalFotographie auf AluDibond SIGNIERT 40x60 cm PALAST der REPUBLIK- NUOVA BERLIN -

de.wikipedia.org: Der Palast der Republik war ein Gebäude am Schloßplatz (von 1951 bis 1994 Marx-Engels-Platz) auf der Spreeinsel im Berliner Ortsteil Mitte des gleichnamigen Bezirks. Er wurde zwischen 1973 und 1976 nach Plänen von Heinz Graffunder u. a. auf einem 15.300 m² großen Teil des Geländes des ehemaligen Berliner Stadtschlosses gegenüber dem Außenministerium der DDR in Nachbarschaft zum Berliner Dom und zum Staatsratsgebäude errichtet. Er beherbergte neben einer großen Zahl von Veranstaltungsräumen eines öffentlichen Kulturhauses auch den Sitz der Volkskammer, des Parlamentes der DDR. Als solches sollte und konnte er als ein Symbol dieses Staates gelten. Von Anfang Februar 2006 bis Anfang Dezember 2008 wurde das Bauwerk schrittweise abgerissen - Der Abriss des Palastes der Republik verschob sich immer wieder. Am 19. Januar 2006 lehnte der Deutsche Bundestag Anträge von Bündnis 90/Die Grünen und der Linkspartei zur Verschiebung des Abrisses bzw. zur Erhaltung des Bauwerks ab. Proteste aus dem In- und Ausland gegen den Abriss und für den Erhalt des Palastes blieben ohne Erfolg. Der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages behandelte 880 Einwände gegen den Abriss, die allesamt abgelehnt wurden:

OriginalFotographie auf Alu Dibond mit rückwärtiger Galerie Aufhängungsleiste - Rückwärtig handsigniert und typographisch tituliert - Diese Fotographie ist ein Rücklauf und war Teil der Ausstellung NUOVA BERLIN - TRACES of URBAN MEMORIES welche 2009-2010 in TRIENT stattfand - - -

(Trient - Trento, Trènt - Trënt ist die Hauptstadt des Trentino und der autonomen Region Trentino-Südtirol, der nördlichsten Verwaltungsregion Italiens.)

-

- - Zusätzlich zu den Arbeiten DANIGELs wurden Arbeiten der Fotographen/innen Luca CHISTÈ, Robert CONRAD, Jacopo De MARCO, Marina ROSSO und Jordis Antonia SCHLOESSER ausgestellt

- Diese Fotografie ist abgebildet im Katalog zur Ausstellung NUOVA BERLIN Seite 7

This Fotografy was part of THE PHOTOGRAPHY EXHIBITION 'NUOVA BERLINO: TRACCE DI MEMORIE URBANE'(NEW BERLIN: TRACES OF URBAN MEMORIES) held at the Spazio Archeologico SASS in Piazza Cesare Battisti, Trento - The by Fondazione Bruno Kessler promoted exhibition presented fotographies of Luca Chistè, Robert Conrad, Gerd Danigel, Jacopo De Marco, Marina Rosso, Jordis Antonia Schloesser. - The exhibition has been coordinated by Liza Candidi T.C. : - This handsigned art photography on ALU DIBOND has been exposed in the exhibition NEW BERLIN: TRACES OF URBAN MEMORIES and is illustrating the catalog on page 8 : Format ca.: 40 x 60 cm - Der Hinweis auf Urheberrechte ist nur in den scan des Fotos integriert, nicht aber real vorhanden - - Versand/shipping: BRD 10.00 euro :-) - Europa & Overseas 20.00 euro : :-)/ :-) - multiple lots maybe combined - Versandkosten entstehen immer nur einmal

Hinweis an den Bieter:

Üblicherweise gewährt der Verkäufer ein 14-tägiges Rückgaberecht, Versandkosten trägt der Käufer. Abweichungen hiervon sollten ausdrücklich in der Beschreibung aufgeführt sein. Vor Abgabe eines Gebotes sollte der Bieter auch alle anderen offenen Fragen, z.B. zum Zustand des Bildes und den Versand- und Zahlungsmodalitäten, mit dem Verkäufer klären. eART.de übernimmt keinerlei Gewähr für die Angaben zum Objekt.

Mitbieten zum nächstmöglichen Gebotspreis:

Gebot: 350.00

Höchstgebot

eART.de erhöht Ihr Gebot, wenn nötig, solange, bis Ihr Maximalgebot erreicht ist. Das Maximalgebot bleibt dabei für andere verborgen.

Sofort kaufen für 350.00 €

zum Thema Sofort-Kaufen

Achtung! Durch Wahl dieser Option kommt sofort ein Kaufvertrag zum o.a. Preis zustande. Das Los wird geschlossen, Sie erhalten den Zuschlag und eine weitere Abgabe von Geboten ist nicht mehr möglich.
Diese Option steht nicht mehr zur Verfügung, sobald ein Gebot auf dieses Los abgegeben wurde.

Untergebot abgeben:

zum Thema Untergebot

Der Bieter ist 14 Tage an sein Untergebot gebunden. Wenn der Verkäufer seinen Ausrufpreis während dieser Zeit auf die Höhe des höchsten Untergebots senkt, wird dieses in ein ordentliches Gebot umgewandelt, welches nach Ablauf der Auktionszeit den Zuschlag erhält (falls es nicht mehr überboten wird).